Saint Laurent bringt Kondome auf den Markt

von Oliver Karthaus am 3. Oktober 2019 in Luxus-Mode geschrieben.
Das französische Modehaus Saint Laurent bringt eigene Kondome auf den Markt. Für zwei Euro das Stück gibt es Präservative in Gold- oder Leoparden-Verpackung. (Bild: © Saint Laurent)
Das französische Modehaus Saint Laurent bringt eigene Kondome auf den Markt. Für zwei Euro das Stück gibt es Präservative in Gold- oder Leoparden-Verpackung. (Bild: © Saint Laurent)

Das französische Modehaus Saint Laurent ist für seine elegante Haute Couture rund um den Globus bekannt. Jetzt stößt das Label in neue Gefilde vor und bringt seine ersten Luxus-Kondome im Saint Laurent-Branding auf den Markt – und das zum Schnäppchenpreis. Die Modewelt ist begeistert.

Edle Präservative in goldener Verpackung

Das ist kein Scherz: Saint-Laurent-Designer Anthony Vaccarello persönlich stellte die Kondome in unterschiedlichen Verpackung und mit Saint Laurent-Schriftzug auf der Vorderseite auf seinem Instagram-Account vor. Und die Überzieher “Made in Japan” sind richtig exklusiv und wohl schon jetzt begehrte Sammlerobjekte. Wer die Präservative in angemessener Gold-Verpackung kaufen will, kann das im Saint Laurent-Store in Paris tun. Online sind sie – wie nicht anders zu erwarten war – bereits komplett ausverkauft. In anderen Geschäften sind die Kondome nur in Schwarz oder im Leo-Look erhältlich. In Automaten gibt es die Luxus-Überzieher natürlich nicht.

Saint Laurent-Kondome zum Schnäppchenpreis

Wer es bis nach Paris schafft oder anderweitig Glück hat, sich eines der Kondome zu sichern, wird überrascht sein. Denn der Preis ist mit gerade einmal 2 Euro pro Stück äußerst human, wenn man an die üblichen Preise von Fashion-Items der Marke denkt. Dafür hat man dann auch noch die Wahl bei der Größe der Gummis. Momentan gibt es die Varianten 2 und 2,5 Zoll, was sich auf den Durchmesser der Kondome bezieht. Uneigennützig ist der Angebot der Saint Laurent-Kondome zu diesem Preis natürlich nicht. Sie sind vielmehr Teil der provokativen Kampagne “The Love Affair“, die das Unternehmen kürzlich gelauncht hat. Die Fotos von Fotograf Juergen Teller waren sogar so pikant, dass sie Instagram mittlerweile von den Profilen von Saint Laurent gelöscht hat. Ob der “Skandal” vielleicht kalkuliert war?

Die Kondome sind übrigens nicht die einzigen Gegenstände, die im Rahmen der Kampagne käuflich zu erwerben sind. Ein weiteres Teil ist ein Surfboard mit Kate Moss-Print, welches das Model in einer sehr offenherzigen Pose zeigt. Preis hierfür: rund 4.000 Euro. Und dann gibt es auch noch eine Yoga-Matte im Leopard-Design für 345 Euro. Perfekt für das Morgen-Workout.

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: