145 Meter spektakulärer Luxus: Superyacht X-Force 145

von Oliver Karthaus am 25. November 2014 in Mehr Luxus geschrieben.
Der italienische Schiffsbauer Admiral Yachts hat auf der Monaco Yacht Show 2014 mit der X-Force 145 eine luxuriöse Superyacht mit spektakulären Extras vorgestellt.
Der italienische Schiffsbauer Admiral Yachts hat auf der Monaco Yacht Show 2014 mit der X-Force 145 eine luxuriöse Superyacht mit spektakulären Extras vorgestellt.

Auf der diesjährigen Monaco Yacht Show hat der italienische Schiffsbauer Admiral Yachts mit seinem Superyacht-Konzept „X-Force 145“ für staunende Gesichter gesorgt. Die von Dobroserdov Design entworfene 145-Meter-Yacht zeichnet sich durch eine sanfte Linienführung aus und ein Low-Profile-Design aus. Die luxuriösen Gesellschaftsräume der X-Force 145 werden durch die großen Glasflächen mit Tageslicht durchflutet. Das natürliche Licht dient aber nicht nur als Lebensquelle für die grünen Indoor-Gärten, sondern setzt auch das Interieur der X-Force mit seinen für eine Yacht ungewöhnlich hohen Decken und den spektakulären Treppen richtig in Szene.

VIP-Suiten mit privaten Balkons

Zu einem unvergesslichen Erlebnis dürfte der Aufenthalt in einer der großen VIP-Suiten der Yacht werden. Neben einem unglaublich üppigen Platzangebot und einer luxuriösen Ausstattung verfügen die Suiten für die wichtigen Gäste über einen eigenen Kamin, einen privaten Garten, große Glasfronten und private Balkone, von denen aus sich das Meer hautnah genießen lässt. Getoppt wird der Luxus der VIP-Suiten nur von der privaten Kabine des Schiffseigners, die in dem vorgestellten Konzept von Admiral Yachts unglaubliche 55 Meter des Bootes und ein ganzes Deck einnimmt.

Zwei Kinos, zwei Helipads und Indoor-Pools

Sollte das Wetter auf hoher See mal nicht mitspielen, können die Gäste an Bord der X-Force von den Outdoor-Pools auf einen der spektakulär gestalteten Indoor-Pools ausweichen. Auch für Entertainment ist an Bord der Superyacht gesorgt: Neben zwei voll ausgestatteten Kinos beherbergt das Schiff einen zweistöckigen Salon, eine Lounge, mehrere Fitnessräume und mehrere Plätze, die sich für ein ausgedehntes Sonnenbad eignen. Die Anreise auf die X-Force kann standesgemäß mit dem Helikopter erfolgen, wofür auf dem Boot gleich zwei Helipads bereitstehen. In einem eigenen Hangar können Helikopter, Autos und andere Spielsachen mit auf Reisen genommen werden.

Noch steht nicht fest, ob die Vision von Admiral Yachts tatsächlich eines Tages Realität wird. Zunächst müsste sich ein Käufer für das sicher im dreistelligen Millionenbereich angesiedelte Projekt finden. Sollte die X-Force 145 aber tatsächlich eines Tages vom Stapel laufen, wird sie sich sofort einen Platz in der Liste der größten und luxuriösesten Superyachten sichern können.

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: