Mercedes Vision GT wird in Kleinserie gebaut

von Oliver Karthaus am 9. Dezember 2013 in Luxus-Autos geschrieben.
Eigentlich nur für ein Videospiel entworfen: Der silberfarbene Supersportwagen Mercedes Vision GT wird in Kleinserie gebaut, allerdings nicht von dem Hersteller aus Stuttgart.
Eigentlich nur für ein Videospiel entworfen: Der silberfarbene Supersportwagen Mercedes Vision GT wird in Kleinserie gebaut, allerdings nicht von dem Hersteller aus Stuttgart.

Ursprünglich sollte der futuristische Supersportwagen Mercedes Vision Gran Turismo nur als virtueller Bolide in dem Konsolen-Rennspiel “Gran Turismo 6” verfügbar sein. Nachdem jedoch vor wenigen Tagen auf der LA Motor Show ein Prototyp des silberfarbenen Autotraums präsentiert wurde, soll nun auch eine Kleinserie für kaufkräftige Fans folgen. Der Vision GT ist natürlich kein offizielles Fahrzeug von Mercedes. Für den Bau ist das US-Unternehmen J & S Worldwide Holdings verantwortlich. Insgesamt sollen fünf Vision GTs gebaut werden. Zwei davon sollen in den Mittleren Osten gehen, zwei nach Europa und einer in die USA. Als Basis für den Vision GT soll der Mercedes SLS AMG GT dienen.

Nur fünf Exemplare geplant

Die Spitzengeschwindigkeit des Serienmodells, die immerhin stolze 300 km/h beträgt, soll der Vision GT toppen. Die Karosserie soll komplett aus Kohlefaser gefertigt werden, wodurch der Supersportwagen etwa 100 Kilogramm leichter wird wie das Serienmodell. Unter dem Strich wird der V8-Motor 435 kW/591 PS leisten. Bleibt noch der Preis, der mit umgerechnet rund 1,1 Millionen Euro auf dem Niveau anderer Hypercars liegt. Wer sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen möchte, kann sich den Vision GT über das Luxus-Portal JamesEdition sichern. Die Auslieferung des Supersportwagens soll im kommenden Jahr beginnen. Weitere Fotos des Vision GT gibt es in unser Galerie.

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: