Le Flâneur: Luxus-Label Hermès entwickelt Fahrrad

von Oliver Karthaus am 15. Oktober 2013 in Luxus-Gadgets geschrieben.
Das französische Luxus-Label Hermès hat mit dem Le Flâneur ein Fahrrad für anspruchsvolle Kunden entwickelt, das ab 8.100 Euro erhältlich sein wird. (Fotos: © Hermès)
Das französische Luxus-Label Hermès hat mit dem Le Flâneur ein Fahrrad für anspruchsvolle Kunden entwickelt, das ab 8.100 Euro erhältlich sein wird. (Fotos: © Hermès)

Normalerweise beschäftigt sich das Team von Hermès Horizons mit der Gestaltung von luxuriösen Interieurs für Privatjets und Autos. Nun hat sich die Design-Sparte des französischen Luxus-Konzerns erneut an die Gestaltung eines Fahrrads für anspruchsvolle Kunden herangewagt. Dabei herausgekommen sind die Fahrräder Le Flâneur d’Hermès (ein Cruiser für den Alltag in der City) und Le Flâneur sportif d’Hermès (ein Rennrad). Die exklusiven Räder werden von dem Fahrradexperten Time handgefertigt. Die Rahmen bestehen aus leichter Kohlefaser. Das 8-gängige Le Flâneur d’Hermès bringt dadurch nur etwa 11 Kilogramm auf die Waage.

Hermès-Fahrrad kostet mindestens 8.100 Euro

Die Fahrräder würden aber wohl nicht den Namen Hermès tragen, wenn sie nicht noch über weitere Extras verfügen würden. So werden zum Beispiel Sattel und Handgriffe des Le Flâneur aus hochwertigem Bullenleder gefertigt. Statt normaler Bremsen hat sich Hermès Horizons für Hydraulikbremsen entschieden, mit denen sich das Fahrrad schnell und sicher zum Stehen bringen lassen soll. Die luxuriösen Fahrräder werden Hermès zufolge in drei Farben erhältlich sein. Wer sich einen der Drahtesel sichern möchte, kann das in einem der Stores des Labels tun. Um mit einem echten Bike des Luxus-Labels Hermès über die Stadt fahren zu können, muss man allerdings auch viel Geld investieren. So wird man für eines der Räder mindestens 8.100 Euro ausgeben müssen. Weitere Bilder des Hermès Le Flâneur Fahrrads können Sie sich in der Galerie unter diesem Artikel ansehen.

Hermès ist nicht das einzige Luxus-Label, das edle Fahrräder anbietet. Auch Porsche bietet mit den Fahrrädern Porsche RS und S Bikes im Luxus-Segment an. Das Mode-Label Chanel stellte vor einiger Zeit ein Stadt-Fahrrad für Fashionistas vor, das sogar mit einem Make-up-Case ausgestattet ist. Das Fashion-Label Gucci hat seinen Namen für ein Fahrrad von Bianchi hergegeben. Kostenpunkt: 14.000 Dollar. Sportwagenhersteller Lamborghini hat sich vor einiger Zeit mit der Swiss Bicycle Manufacturing Company (BMC) zusammengetan um das impec Lamborghini Edition auf den Markt zu bringen. Es ist mit 26.000 Dollar das teuerste Luxus-Bike.

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: