Luxus-Smartphone und -Tablet von Lamborghini

von Oliver Karthaus am 8. Juni 2012 in Luxus-Gadgets geschrieben.
Der italienische Sportwagen-Hersteller Lamborghini hat für den russischen Markt Handys, ein Smartphone und ein Tablet im Lamborghini-Design vorgestellt. (Foto: © hi-tech.mail.ru)
Der italienische Sportwagen-Hersteller Lamborghini hat für den russischen Markt Handys, ein Smartphone und ein Tablet im Lamborghini-Design vorgestellt. (Foto: © hi-tech.mail.ru)

Der italienische Sportwagen-Hersteller Lamborghini möchte seinen Kunden in Zukunft zu ihren Fahrzeugen passende Luxus-Handys und -Tablets anbieten. Vorgestellt wurden die Geräte in Russland. Zunächst wird es die Handy-Modelle TL688, TL820 Spyder 2, ein auf Googles Android basierendes Smartphone sowie ein Tablet geben. Während die Geräte optisch sofort an die sportliche, kantige Linienführung von Lamborghinis Sportwagen erinnern, können sie unter Haube nicht mit der unbändigen Leistung eines italienischen Stiers mithalten. Das Handy TL688 Spyder wird zum Beispiel mit einem einfachen QVGA-Display ausgestattet sein und über eine Kamera mit 3-Megapixeln verfügen. Der interne Speicher des Geräts bietet dem Anwender Platz für 4 GB Daten. Das Handy unterstützt laut Lamborghini die Mobilfunkstandards GPRS und EDGE.

Optisch Lamborghini, technisch nur Mittelklasse

Das Modell TL820 Spyder 2 bietet technisch schon etwas mehr: An Bord sind ein 2,4 Zoll VGA-Display, eine 5-MP-Kamera sowie eine zusätzliche Frontkamera. Der interne Speicher von 1 GB kann bei Bedarf auf bis zu 16 GB aufgestockt werden. Optisch unterscheiden sich die beiden Handys kaum. Beide sind in Gold lackiert, tragen den Schriftzug und das Logo des Herstellers und erinnern eher an eine futuristische Fernbedienung als an ein Handy. Interessanter ist das Android- Smartphone von Lamborghini: Das 3,7 Zoll Display bietet eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Für Fotos und Videos steht eine Kamera mit einer Auflösung von 5 Megapixeln bereit. Der Prozessor wird von Qualcomm geliefert. Über die Leistung gibt es keine Informationen. Auch das TL700 kommt mit goldener Lackierung. Die Rückseite ist mit Krokodilleder bezogen. Das Display ist zum Schutz mit Saphirglas beschichtet. Auch wenn die Handys technisch nicht mit aktuellen Geräten anderer Hersteller mithalten können, sind die Preise erwartungsgemäß hoch: Das kleinste Handy schlägt mit 1.800 US-Dollar zu Buche. Das Smartphone kostet 2.743 Dollar.

Neben den Handys hat die italienische Luxus-Marke auch ein Tablet auf Android- Basis angekündigt. Hier kommt allerdings noch Android 2.3 zum Einsatz. Ein Update auf Android 4.0 soll aber in Zukunft folgen. Das Display des Tablets hat identische Maße wie das iPad 2. Unter der ebenfalls kantigen Haube werkelt ein 1.2GHz-Prozessor von Qualcomm. Intern gibt es 4GB-Speicher, der wie bei den Handys erweiterbar ist. Das Lamborghini Tablet soll 2.286 US-Dollar kosten. Ob eine Markteinführung auch für Europa geplant ist, ist nicht bekannt. In Russland soll der Verkauf der Lamborghini-Gadgets im August starten.

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: