Lamborghini Indomable kostet 700.000 Euro

von Oliver Karthaus am 17. Mai 2011 in Luxus-Autos geschrieben.
Das US-Unternehmen 215 Racing will den Indomable bauen. (Foto: © Zarini)
Das US-Unternehmen 215 Racing will den Indomable bauen. (Foto: © Zarini)

Das Design des Lamborghini Indomable (zu Deutsch “unbezwingbar”) stammt aus der Feder der Design-Studenten Daniel Chinchilla Ochoa und Alberto Fernandez Albilares. Als Projektleiter fungierte Lamborghinis Designchef Fillipo Perini. Schaut man sich die reinen Leistungsdaten des Indomable an, der auf dem Lamborghini Gallardo basiert, wird klar, warum er diesen Namen trägt. Das Konzept bringt es auf eine Leistung von 2.000 PS und stellt damit alle anderen Supersportler in den Schatten. Lamborghini selbst hatte nach der Präsentation des Indomable jedoch kein Interesse, den Konzept-Kraftprotz in ein reales Fahrzeug zu verwandeln. Das bedeutet jedoch nicht, dass es kein anderer Hersteller tun wird.

Das US-Unternehmen 215 Racing sicherte sich die Rechte an dem Indomable und plant tatsächlich die Umsetzung des Fahrzeugs. Über ihre Tochterfirma Mostro Di- Potenza (“Monster Kraft”) soll der Indomable unter dem Namen SF22 in Kleinserie gebaut werden. Der Motor soll von GM geliefert werden. Dabei wird es sich ersten Angaben zufolge um einen 9,4 Liter V8-Motor mit 2.000 PS und einem maximalen Drehmoment von 2.700 Nm handeln. Den Sprint von 0 auf 100 km/h wird der SF22 in rund zwei Sekunden bewältigen können. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 420 km/h liegen. Insgesamt sollen nur 50 Exemplare des SF22 gebaut werden. Der Kostenpunkt je Fahrzeug liegt bei rund 700.000 Euro. Wann mit der Produktion begonnen werden soll, ist noch nicht bekannt.

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: