Luxus-Smartphone von Aston Martin und Mobiado

von Oliver Karthaus am 28. März 2011 in Luxus-Gadgets geschrieben.
Aston Martin und Mobiado planen ein Luxus-Smartphone.
Aston Martin und Mobiado planen ein Luxus-Smartphone.

Der britische Autohersteller Aston Martin und Mobiado, Hersteller von Luxus- Smartphones, haben auf der BaselWorld in der Schweiz ein Konzept für ein integriertes Luxus-Smartphones vorgestellt, das sich in Zukunft in den Autos der Edelmarke finden könnte. Der Prototyp mit der Bezeichnung CTP002 besteht aus transparentem Saphirglas und einer Einfassung aus Titan. Bei dem Bildschirm handelt es sich um einen kapazitiven Touch-Screen. Das edle Smartphone soll allerdings nicht nur als Luxus-Accessoire zum Aston Martin gelten, sondern den Fahrer aktiv unterstützen und darüber hinaus den Zugriff auf Social-Network- Features bieten. So sollen sich über die integrierte Kamera während der Fahrt automatisch Fotos schießen lassen, die von dem Foto auf Plattformen wie Facebook oder Twitter hochgeladen werden.

Das Mobiado-Smartphone dient daneben auch als Guide für z.B. Restaurants in der Umgebung seines Besitzers. Auch einen Schlüssel benötigt der Besitzer des Smartphones nicht mehr. Die Türen des Aston Martin entriegeln sich laut Mobiado automatisch, sobald man sich mit dem Smartphone dem Fahrzeug nähert. Ein sehr nützliches aber noch sehr futuristisch anmutendes Feature soll der integrierte Beschleunigungssensor des Smartphones bieten, der mit dem Fahrzeug vernetzt im Falle einer Kollision für eine verbesserte Auslösung der Airbags sorgen soll. Ob das CTP002 jemals das Licht der Welt erblicken wird, bleibt abzuwarten.

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: