Konzept: Mega-Yacht The Streets of Monaco

von Oliver Karthaus am 8. Januar 2011 in Mehr Luxus geschrieben.
Ob die Mega-Yacht The Streets of Monaco jemals ablegen wird?
Ob die Mega-Yacht The Streets of Monaco jemals ablegen wird?

Wer denkt, er hätte an Mega- und Super-Yachten schon alles gesehen, der kennt vermutlich das Design-Konzept “The Streets of Monaco” noch nicht. Diese Yacht hat nämlich mehr mit konventioneller Architektur und Stadtplanung zu tun als mit Schiffsdesign: Sie wurde nach einem Straßenabschnitt von Monte Carlo entworfen – und zwar komplett inklusive den dort befindlichen Häusern und sogar mit einem Go-Kart-Kurs, in Anlehnung an den Formel 1 Grand-Prix Kurs, der durch die Straßen Monte Carlos führt. Die angemessen herrschaftlichen Zimmer auf der Yacht bieten Platz für 16 Gäste, zudem gibt es Quartiere für 70 Crew-Mitglieder.

Darüber hinaus verfügt die Mega-Yacht über ein Kino, einen Helikopter-Landeplatz, ein U-Boot-Dock, eine Bowling-Bahn, Casino, Café, Bücherei, Swimming-Pools, sogar Wasserfälle und noch vieles mehr. All das wurde auf einem 155 Meter langen Yacht-Entwurf untergebracht, der statt Decks Gebäude besitzt und statt einer Schwimmplattform einen Strand. Mit dieser Yacht kann man die glamouröse Atmosphäre von Monte Carlo überall mit hin nehmen, wo man gerade ist und muss hierfür noch nicht einmal nach Monaco fahren. Auch wenn es sich hier um eine wirklich beeindruckende Yacht handelt, darf bezweifelt werden, dass “The Streets of Monaco” tatsächlich irgendwann erbaut wird.

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: