Pariser Herrenhaus für 100 Mio Euro zu verkaufen

von Oliver Karthaus am 22. November 2010 in Luxus-Immobilien geschrieben.
Das
Das "Palais Montmorency" steht für 100 Mio. Euro zum Verkauf. (Foto: © Daniel Feau)

Eines der letzten großen Pariser Privathäuser, das Herrenhaus mit den Namen “Palais Montmorency” an der berühmten Avenue Foch, steht zum Verkauf. Es ist mit dem unglaublichen Preis von 140 Millionen US-Dollar (umgerechnet 103 Mio Euro) gelistet und damit das zweitteuerste Anwesen, das derzeit auf der ganzen Welt angeboten wird. Die rund 2600 m² große Villa hat 12 Schlafzimmer und 12 Badezimmer und verfügt über vier Appartements für das Personal. Im Inneren finden sich zahlreiche dekorative Elemente mit historischer Bedeutung, wie die Paneele aus dem 18. Jahrhundert und die von dem französischen Maler Henri Rousseau (1844-1910) bemalte Decke im großen Speisesaal. Das verschwen- derisch ausgestattete Interieur umfasst unter anderem auch gewaltige Kristall-Kronleuchter, riesige korinthische Säulen, vergoldete Leisten und wertvolle Marmorböden. Ein echtes Traum-Anwesen.

Der exklusive herrschaftliche Wohnsitz wurde 1912 für die Herzogin von Montmorency erbaut, nach der es auch benannt wurde. Nach ihrem Tod 1927 wurde das Haus von dem berühmten Kunstsammler Antenor Patino erworben. Die Avenue Foch ist mit 140 Metern nicht nur die breiteste Straße in ganz Paris, sondern gilt auch als die teuerste und prestigeträchtigste Straße der Welt. Hier residierten weltberühmte Familien wie die Onassis- oder die Rothschild-Familie. Weitere Fotos und Infos zum “Palais Montmorency” gibt es bei Daniel Feau.

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: