Villa Colani: Exklusive Immobilie auf Mallorca

von Oliver Karthaus am 21. September 2010 in Luxus-Immobilien geschrieben.
Die einzigartige Villa Colani auf der Sonneninsel Mallorca steht zum Verkauf. Der Verkäufer möchte rund 22,5 Millionen Euro für das Anwesen haben. (Foto: © Villa Colani)
Die einzigartige Villa Colani auf der Sonneninsel Mallorca steht zum Verkauf. Der Verkäufer möchte rund 22,5 Millionen Euro für das Anwesen haben. (Foto: © Villa Colani)

Immobilien-Experte und TV-Hausversteigerer Richard Fürst von Sayn-Wittgenstein trennt sich von einer der spektakulärsten Luxusimmobilien Mallorcas. Die unter dem Namen “Villa Colani” bekannte Immobilie gilt als Gesamtkunstwerk und trägt den Namen des weltberühmten Designers Luigi Colani. Das Anwesen steht auf einem 1.400 m² großen Hanggrundstück in Santa Ponsa Nova und wurde erst im Mai 2009 fertiggestellt. Die runden Türme der Luxus-Villa werden harmonisch von großzügigen Terrassen und einem Pool eingefasst. Aus den Fenstern erhält man einen unverbauten Blick aufs Meer. Beim Bau der einzigartigen Immobilie wurden dem Verkäufer zufolge ausschließlich edelste Materialien verwendet.

Villa Colani bietet unverbaubaren Blick aufs Meer

In den Gängen der Villa zieren Kunstwerke namhafter Künstler die Wände. Im Innen- und Außenbereich wurden große Mengen massives Gold verarbeitet, das das Sonnenlicht reflektiert. Die Villa Colani bietet einen großzügigen Wohn- und Essbereich mit 150 m², fünf großzügige Schlafzimmer mit jeweils eigenen Ankleide- und Badezimmern inklusive großen Whirlpools, einen Sicherheitsraum, Wirtschaftsräume und Keller. Bei Bedarf sind bis zu acht Schlafzimmer möglich. Hausangestellten steht ein Apartment mit Küche, Wohn- und Schlafzimmer mit separatem Eingang zur Verfügung.

Die Wohnfläche der Villa Colani beläuft sich auf insgesamt 1.000 m². Über einen Außenfahrstuhl kann die obere Etage bequem erreicht werden. Die exklusive Garage plus Außenstellplätze bietet Platz für bis zu 7 Fahrzeuge. Der offizielle Preis der Villa Colani ist bislang unbekannt. In den ebay-Classifieds ist jedoch ein Eintrag der Immobilie aufgetaucht, in der der Verkäufer 28 Millionen US-Dollar (umgerechnet 22,5 Millionen Euro) verlangt.

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: