Wellnessparadies: Yachthafenresidenz Hohe Düne

von Oliver Karthaus am 16. September 2010 in Luxus-Hotels geschrieben.
Die Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock-Warnemünde. (Foto: © Hotel Hohe Düne)
Die Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock-Warnemünde. (Foto: © Hotel Hohe Düne)

Die Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock-Warnemünde liegt direkt zwischen der Rostocker Hafeneinfahrt, dem traumhaften Yachthafen und dem Naturstrand auf einer parkähnlichen Landzunge, die einen traumhaften Blick über die Ostsee ermöglicht. Das 5-Sterne-Hotel verfügt nicht nur über einen eigenen Yachthafen, sondern ist besonders für seinen Wellness-, Fitness- und Beautybereich bekannt. In dem 4270 m² großen Hotel Wellness Bereich bietet sich dem Gast direkt am Meer eine prächtige mediterrane Wellness-Welt mit einem großen Panoramabad mit Felsengrotte und offenem Kamin, Warmbecken, Kinderpool, verschiedenen Saunen und Aromadampfbad, Kneipp-Wasserfall, Caldarium und Laconium und einem original türkischem Hamam, einem orientalischen Rasulbad.

Die Silenceräume und die Relax-Lounge mit Wellness-Bar laden zum Entspannen ein, ebenso der Aqua-Motion-Relaxpool, der mit Licht und Musik für meditative Entspannung sorgt. stehen verschiedene Chi Räume für Shiatsu-, Thai- und Hot-Stone-Massagen und Meditation zur Verfügung. Den Gästen wird hier eine große Auswahl an entspannenden Beauty- und Wellness-Anwendungen, darunter verschiedene Massagen, Ayurveda- und Thalasso-Behandlungen, angeboten. Sportfreunde werden das Fitness-Center mit Personal-Coaching und das Gym-Forum zu schätzen wissen. Die insgesamt 368 Zimmer des Hotels sind auf vier Gebäude verteilt, die sich an dem Yachthafen entlang über die Uferpromenade erstrecken. Alle Zimmer sind dezent maritim aus natürlichen Materialien und in warmen Farbtönen eingerichtet und mit jedem Komfort (u.a. Klimaanlage, Deckenventilator, zwei Telefone, TV, Stereoanlage, DSL-Zugang, Safe, Minibar, Kaffee- und Teebar, Marmorbäder und vieles mehr) ausgestattet.

Für das leibliche Wohl ist in mehreren Restaurants und Bars gesorgt. In dem Feinschmecker-Restaurant “Der Butt” können die Gäste mit den Kreationen von Sternekoch Tillmann Hahn kulinarisch um die Welt reisen und in der Brasserie ein täglich wechselndes mediterranes Büffet (oder á la carte aus der regionalen Küche) genießen. Während im Italienischen Pavillon kulinarische Köstlichkeiten aus Italien gereicht werden, befindet sich im Amerikanischen Pavillon ein Steak- restaurant mit kulinarischen Highlights aus der Südstaaten-Küche. Direkt an der Ostsee kommen natürlich auch Fischliebhaber auf ihre Kosten, die im traditionellen Fischrestaurant “Newport Fisch” fangfrische Meerestiere genießen können. Dieses und andere luxuriöse Hotel Wellness-Angebote können Sie zum kleinen Preis bei Anbietern wie Beauty24.de buchen.

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: