Inseln vor South Carolina zum Schnäppchenpreis

von Oliver Karthaus am 13. Juli 2010 in Luxus-Immobilien geschrieben.
Wer Geld übrig hat, kann sich jetzt günstig eine Insel vor South Carolina kaufen.
Wer Geld übrig hat, kann sich jetzt günstig eine Insel vor South Carolina kaufen.

Sogar private Inseln unterliegen in diesen Tagen einem erheblichen Preisverfall. Dies gilt auch für Savage Island, das mit 1300 anderen Inseln zu South Carolinas Beaufort County gehört und im Jahr 2007 noch mit einem Preis von umgerechnet 11,8 Millionen Euro gelistet war. Inzwischen ist der Preis für diese Insel auf unter 5,5 Millionen Euro gefallen. Auch das 12 Morgen große Live Oak Island kostet heute mit 3,5 Millionen Euro weniger als die Hälfte (2007: 7,9 Millionen Euro). Live Oak Islang kann mit der Yacht von St. Helena Sound oder über einen Damm von Fripp Point Road aus erreicht werden. Ein Teil der Insel gehört der Familie Close, die ein riesiges Textil-Unternehmen führt und die manchmal Schulklassen oder Pfadfindern erlaubt, die Insel zu erkunden. Auf der Insel gibt es acht Grunstück- parzellen mit einigen Annehmlichkeiten aber ohne Gebäude. So findet man auf der Insel einen Salzwassersee, einen Privatstrand und eine Anlegestelle für Boote.

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: