Luxus-Hundehütte für 325.000 US-Dollar

von Oliver Karthaus am 6. August 2009 in Mehr Luxus geschrieben.

Luxus-Hundehütte für 325.000 US-Dollar

Paris Hilton weiß wie sie Schlagzeilen macht: Im Garten der blonden Hotelerbin steht seit kurzem eine Luxus-Hundehütte für ihre Hunde Tinkerbell, Marilyn Monroe, Prince Baby Bear, Harajuku, Dolce und Prada. Die Hundehütte ist ein Miniatur-Nachbau ihres Anwesens in Beverly Hills. Der Preis der Hundehütte steht einem großen Haus jedenfalls in nichts nach: 325.000 US-Dollar (umgerechnet 225.000 Euro) hat Frau Hilton sich die Luxusvilla für ihre Hunde kosten lassen. Mit der Abstimmung des Interieurs war Designer Faye Resnick beauftragt. Der hat zum Beispiel eigens für die Hunde-Villa angefertigte Miniatur-Möbel von Philippe Starck in dem neuen Hunde-Wohnzimmer platziert.

Unter der Decke hängt ein edler Kristallleuchter und natürlich darf auch ein Ankleidezimmer mit jeder Menge Designer-Hundemode nicht fehlen. Weitere Accessoires stammen von Designer Jimmy Chew, Chewy Vuitton, Sniffany & Co. und Pawda. Paris Hilton sagt über ihr Haus: “Sie (die Hunde) lieben es auf dem Balkon zu liegen oder auf ihrem kleinen Grundstück zu spielen. Oder sie hängen einfach auf ihren Möbeln ab. Sie schätzen das Haus, das Mamma für sie gebaut hat.” Das erinnert uns an die Luxus-Huntehütten von La Petite Mansion.

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: