Mercer: Tokio ist die teuerste Stadt der Welt

von Oliver Karthaus am 7. Juli 2009 in Mehr Luxus geschrieben.

Mercer: Tokio ist die teuerste Stadt der Welt

Seit mehreren Jahren gibt Mercer seine Studie zu den teuersten Städten der Welt heraus. In diesem Jahr gibt es eine Überraschung, denn gleich zwei asiatische Metropolen sind auf die vordersten Plätze gestürmt. Mercer berücksichtigt bei der Zusammenstellung der Liste über 200 einzelne Punkte der Region zum Beispiel die Kosten für Wohnen, Nahverkerh, Essen, Bekleidung, Haushaltswaren und Entertainment. Die Liste dient dazu Unternehmen dabei zu helfen, die Gehälter für ihre Angestellten festzulegen. In der diesjährigen Liste findet sich Tokio auf dem ersten Platz. Gefolgt wird die japanische Hauptstadt von Osaka. Moskau, das im letzten Jahr noch auf dem ersten Platz lag, ist in diesem Jahr auf den dritten Platz gefallen. Die teuerste US-Stadt ist weiterhin New York auf dem 8. Platz.

Zu den teuersten Städten Europas zählen Genf (4. Platz), Zürick (6. Platz), Copenhagen (7. Platz) und Milan (11. Platz.). London fiel von dem 3. auf den 16. Platz. Die australische Metropole Sydney büßte sogar 51. Plätze ein und findet sich nun auf Platz 66 wieder. Laut Mercer hängen die teilweise erheblichen Verschiebungen mit der Wirtschaftskrise zusammen. So sind europäische und afrikanische Städte im Ranking gefallen und chinesische, japanische und US-amerikanische Städte gestiegen.

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: