Bonhams Auktion in Gstaad: Seltene Ferraris

von Oliver Karthaus am 17. Dezember 2008 in Luxus-Auktionen geschrieben.

Ferrari Auktion bei Bonhams

Am 20. Dezember werden zwei historisch bedeutsame Competition Ferraris im Rahmen der Bonhams Auktion im Palace Hotel in Gstaad (Schweiz) aus dem Besitz des passionierten Sammlers Antoine Midy versteigert. Es handelt sich hierbei um einen 1955 121 LM Spyder, entwickelt von Ausnahme-Ingenieur Sergio Scaglietti (Fahrgestellnummer 0558LM), der schon von zahlreichen Rennfahrer-Legenden gefahren wurde. 1955 startete der Amerikaner Phil Hill in diesem Wagen zum 24-Stunden-Rennen von Le Mans und beim Venezuela Grand Prix. Im selben Jahr startete Eugenio Castellotti mit dem Auto bei der Mille Miglia und 1957 fuhren Caroll Shelby und John Kilborn Rennen auf Kuba und in Sebring. Experten schätzen den Preis dieses faszinierenden Ferraris auf 3 – 4,2 Millionen Euro.

Der zweite Ferrari aus der gleichen Sammlung ist ein Ferrari 212 Export Spider (Fahrgestellnummer 094E) aus dem Jahr 1951. Die Carrozzeria Rocco Motto (“Ca-Mo”) aus Turin ist für das Karosseriedesign des kompakten zweisitzigen Tourers verantwortlich. Piero Scotti belegte in ihm 1951 den dritten Platz im Gesamtklassement der Mille Miglia. Für den 212 Export Spider wird ein Preis von 1,8 – 2,4 Millionen Euro erwartet. Neben diesen beiden Ausnahmefahrzeugen kommen noch 26 weitere Ferraris und ein Motorrad unter den Hammer.

Ferrari Auktion bei Bonhams

Auch Vertreter anderer italienischer Automarken können in Gstaad erworben werden. Das älteste hier angebotene Automobil ist ein 1933 gefertigter Alfa Romeo 6C 1750 Gran Sport Cabriolet, für den ein Preis von 450.000 bis 540.000 Euro erwartet wird. (Bilder: Bonhams)

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: