Weltrekord: Knapp $5 Millionen Dollar für Jaguar

von Oliver Karthaus am 18. August 2008 in Luxus-Auktionen geschrieben.

Jaguar Auktion bei Bonhams

Am Freitag wurde ein legendärer Sportwagen-Prototyp bei Bonhams & Butterfields‘ Quail Lodge Sale in Kalifornien versteigert und mit dem Verkaufspreis von knapp $5 Millionen US-Dollar (umgerechnet 3,4 Millionen Euro) ein neuer Weltrekord erzielt. Der 1960 E2A, der entscheidend zu der Zukunft von Jaguar beigetragen hat und oft als “fehlendes Glied” zwischen den klassischen D-Modellen und den E-Modellen der Luxusmarke bezeichnet wird, wurde schon im Vorfeld hoch gehandelt. Einige Experten rechneten angesichts der großen Versteigerungen von Autoklassikern der letzten Zeit mit erzielten Preisen in Millionenhöhe mit einem Verkaufspreis von bis zu $7 Millionen US-Dollar. Der wunderschöne Wagen wurde von einigen der weltweit besten Fahrern gefahren, unter anderem auch bei 24-Stunden-Rennen in Le Mans. Im August 1960 stellte er seine Klasse unter Beweis und gewann mit einem historischen Sieg in Bridgehampton (NY) über einen Maserati Birdcage. James Knight von Bonhams bezeichnete den E2A als “einen der charismatischsten und bedeutendsten Prototypen, die jemals produziert wurden”. (Bild: Bonhams & Butterfields)

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: