RM Auctions präsentiert 1957 Chrysler Diablo für Auktion im August

von Oliver Karthaus am 22. Mai 2008 in Luxus-Auktionen geschrieben.

Chrysler Diablo

Auf dem berühmten Classic Car Wochenende von Monterrey wird dieses lange, glatte Cabriolet durch RM Auctions versteigert werden. Der einzigartige 1957 Chrysler Diablo hebt sich schon rein optisch von allen anderen Fahrzeugen dieser Art ab. Der Diablo ist ein wahres Teufelsfahrzeug. Zu Recht trägt er an der Seite das Symbol einer Heugabel. Das Fahrzeug wurde durch Virgil Exner, Chef-Designer von Chrysler, konzipiert und gebaut vom italienischen Fahrzeugbauer Ghia. Als Grundlage diente ein Fahrgestell der 300er-Serie des 1955 Chryslers. Chrysler investierte über 250.000 Dollar. Dieses Modell wurde speziell für die US Auto Show 1957 entwickelt. Bei einer Länge von 22 Fuß dürfte es ein wenig schwierig sein, das Fahrzeug um enge Ecken zu bewegen. Der Wagen war in den letzten 25 Jahren im Besitz einer einzelnen Person. Es wird geschätzt, dass er einen Betrag von 2,5 bis 3 Millionen Dollar auf der Auktion erzielen wird. Der super seltene Diablo wird sich einigen anderen europäischen Sport- und Rennwagen, sowie klassischen, amerikanischen Luxuswagen anschließen, die auf der großen Auktion verkauft werden sollen. Der Diablo gilt als absolutes Prunkstück aus der damaligen Zeit. Für 100 Dollar ist ein vollständiger Auktionskatalog erhältlich. Die Teilnahme an dieser außergewöhnlichen Auktion kostet 40 Dollar pro Person. (Foto: RM Auctions)

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: