Die 300.000 Dollar Uhr „Day&Night“ von Romain Jerome zeigt an, ob es Tag oder Nacht ist

von Oliver Karthaus am 7. April 2008 in Luxus-Schmuck geschrieben.

Day & Night Uhr von Romain JeromeDie „Day&Night“-Uhr von dem Genfer Uhrmacher Romain Jerome war der Star auf der jährlichen Baseler Uhr- und Schmuckmesse „Baselworld“. Ein wahrlich außergewöhnliches Stück, denn die Uhr zeigt nicht die Uhrzeit an, sondern gibt ihrem Träger lediglich die Information, ob es gerade Tag oder Nacht ist. Die Tourbillonuhr war so begehrt auf der Messe, dass sie schon nach rund 48 Stunden komplett ausverkauft war. Erstaunlich, wenn man einen Blick auf den Preis wirft, der für die „Day&Night“-Uhr fällig wird: 300.000 US-Dollar muss man bezahlen, wenn man fortan wissen möchte, ob es gerade Tag oder Nacht ist. Der Hintergedanke, der hinter der „Day&Night“-Uhr steht, offenbart dann aber, warum die Uhr so begehrt ist, auch wenn sie nicht die Zeit anzeigt: Eine Studie brachte an den Tag, dass es 80 Prozent der darin erfassten Personen für den ultimativen Luxus halten, nicht auf die Uhr sehen zu müssen. Die Studie, die CEO Yvan Arpa gegenüber Reuters zitierte, ergab zudem, dass rund 67 Prozent ihre Uhr nicht nutzen, um sich damit die Zeit anzeigen zu lassen. “Die meisten Menschen kaufen teure Uhren als Trophäen, nicht um die Zeit abzulesen.”, so Arpa. Von Romain Jerome stammt auch die „Titanic DNA“, in der Teile des 1912 gesunkenen Luxusliners verbaut sind.

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: