Die größte Yacht der Welt für 350 Mio.: Everest

von Melanie Hahn am 14. Juni 2007 in Mehr Luxus geschrieben.

Zu den Träumen eines jeden Mannes gehört neben dem roten Ferrari mit Sicherheit auch eine eigene Yacht in einem repräsentativen Hafen im Süden. Manche Männer können sich den Traum von der schwimmenden Luxus-Wohnung erfüllen, andere nicht. Bei einigen Glücklichen fällt die Yacht größer aus, bei anderen reicht es vielleicht nur für ein kleines Boot. Wer sich die Everest leisten kann, dem gehört auch gleichzeitig die größte private Yacht der Welt. Es handelt sich bei der Everest, die von Designer Donald Starkey entworfen wurde, zwar noch um einen Entwurf, wer jedoch die geschätzten 350 Millionen Euro übrig hat, kann den Traum zur Wirklichkeit werden lassen. Die Everest wäre stolze 200 Meter lang, würde über einen Outdoor-Swimming Pool, Indoor- und ein Outdoor-Kino, Sauna und einen eigenen Beach Club verfügen. Ein Landeplatz für Helikopter ist natürlich Standard.

Everest Yacht

Auf dem Oberdeck hätten 36 Passagiere Platz. Dafür stünden 17 Apartments und das private Penthouse des Besitzers bereit. Jede Suite hat eine eigene Terrasse. Zu Problemen könnte es jedoch bei der Suche nach einem geeigneten Liegeplatz geben: Die Everest passt wegen ihrer enormen Maße in keinen normalen Yachthafen. Bei dem Preis, der für die Everest fällig würde, wäre das aber das kleinere Problem. Man könnte die Everest aber auch einfach im Meer vor Anker legen und mit einem kleinen Schiff oder einem U-Boot an dem eigens dafür konstruierten Dock am hinteren Teil anlegen, um damit dann an Land zu gehen.

Andere Leser interessierten sich auch für: