Gwyrch Castle in Wales wird zum Luxushotel

von Melanie Hahn am 10. Juni 2007 in Luxus-Hotels geschrieben.

GwrychCastleGwyrch Castle, ein ziemlich zerfallenes Schloss in Wales, soll schon bald in neuem Glanz als Luxushotel erstrahlen. Clayton Hotels haben die Ruine für umgerechnet 1,25 Millionen Euro erworben und wollen nochmal 9 Millionen Euro investieren, um dem Schloss seine frühere Pracht zurück zu geben. Gwyrch Castle wurde 1819 von Lloyd Hesketh Bamford-Hesketh, dem Großvater von Winifred, Gräfin von Dundonald, erbaut. Die Gräfin erbte das Anwesen im Jahre 1894, die wiederum verfügte, dass es nach ihrem Tod an König George V. und den Prinz von Wales übergehen sollte. Dieser Wunsch wurde jedoch abgelehnt und es kam in Besitz der Johanniter. Im Jahre 1928 kaufte der Earl von Dundonald (Winifreds Ehemann) das Schloss für umgerechnet 115.000 Euro zurück und verkaufte Mobiliar und Hausrat, um die Kosten zu decken. Während des Zweiten Weltkrieges wurde das Schloss als Zuflucht für jüdische Flüchtlinge zur Verfügung gestellt. Später stand das Schloss für viele Jahre als Sehenswürdigkeit Touristen offen, bis es 1985 nach vielen Eigentümern und verschiedenen Nutzungszwecken endgültig geschlosssen wurde. Nach der Renovierung soll das Schloss 90 Luxuszimmer beherbergen, ein Spa, ein exquisites Restaurant und Konferenzräume sind ebenfalls geplant. Für die komplette Renovierung und Sanierung sind zwei bis drei Jahre angesetzt. via

Andere Leser interessierten sich auch für: