Der Bugatti Veyron: Luxus-Supersportler

von Melanie Hahn am 11. Mai 2007 in Luxus-Autos geschrieben.

Bugatti Veyron immer beliebterUm kaum einen Supersportler gibt es solch ein Aufsehen wie um den Buggati Veyron. Der Bugatti Veyron ist wohl das derzeit teuerste, stärkste und luxuriöseste Fahrzeug mit Straßenzulassung, das man für Geld erwerben kann. Seit September 2005 wird der edle Sportwagen von Bugatti Automobile SAS gebaut und verkauft. Der Stückpreis beträgt sagenhafte 1,3 Millionen Euro. Die Kraft des Bugatti Veryron ist sagenhaft: 736 kW (1001 PS) treiben den 1.888 kg schweren Veyron an. Die Höchstgeschwindigkeit von 407 km/h kann man auf keiner öffentlichen Straße der Welt voll ausfahren. Die Beschleunigung ist mörderisch. In 2,5 Sekunden sprintet der Bugatti Veyron von 0 auf 100 km/h. Um diese Power auch wieder abbremsen zu können, sind Carbon-Keramik-Scheiben eingebaut, die den Bremsweg bei 100 km/h auf nur 31,4 Meter verkürzen. Bugatti produziert momentan nur 50 Stück pro Jahr. Das Auto wirft für den Volkswagen-Konzern jedoch keinen Gewinn ab. Es geht nur um Prestige und darum, die Luxusmarke wieder bekannt zu machen. Es soll eine weitere Modellreihe folgen, die sich im Preisbereich von 100.000 Euro befinden wird. Das neue Fahrzeug soll jedoch auch streng auf 2000 Stück pro Jahr limitiert werden. Wer sich einen Bugatti Veyron leisten kann, der muss sich gedulden. Die Wartezeit kann bis zu einem Jahr betragen. Auch der Verbrauch kann sich sehen lassen: Bugatti gibt zwar an, dass man einen Verbrauch von 20 Litern auf 100 Kilometern schaffen kann, unter Volllast bedient sich der Veyron jedoch mit einem Liter pro Kilometer, was 100 Liter auf 100 Kilometern entspräche. Mehr bei Bugatti.

Andere Leser interessierten sich auch für: