Winnie the Pooh von Steiff zum 80. Geburtstag

Mehr Luxus - 15. Januar 2007

Winnie the PoohWer kennt ihn nicht, den süßen Bären aus dem Wald, der immer so einen Hunger auf Honig verspürt und dessen bester Freund ein Menschenkind namens Christopher Robin ist? Richtig, die Rede ist von Winnie the Pooh. Am 14. Oktober 1926 veröffentlichte die Londoner Firma Methuen & Co. ein kleines grünes Buch von A.A. Milne. Heute ist Winnie the Pooh das weltweit beliebteste Kinderbuch. Zum 80. Geburtstag des kleinen Bären gibt es nun eine Sonderedition von Steiff, die weltweit auf 1.000 Stück limitiert ist. Jeder Bär ist mit einem nummerierten Knopf im Ohr gekennzeichnet. Die Sonderedition von Winnie the Pooh gibt es für $775. Wer nicht möchte, dass der kleine Winnie ganz alleine im Regal sitzt, der kann auch gleich noch seine Freunde Piglet (Ferkel) $235, Eyore (der stets mürrische Esel) $315 und Tigger (“Tiggers sind wundervolle Dinge!”) $235 kaufen, damit sie Winnie Gesellschaft leisten können. Die Stofftiere sind garantiert eine lohnende Investition. via

Luxusblogger auf Facebook
Sie möchten Stets über aktuelle Artikel auf Luxusblogger aus den Bereichen Auktionen, Autos, Reisen, Immobilien und Gourmet informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed und lesen Sie alle Artikel direkt nach ihrer Veröffentlichung oder folgen Sie uns auf Facebook.

Waterworld wird Wirklichkeit

Luxus-Hotels und Luxus-Reisen - 4. Januar 2007

Waterworld

Eine Welt umgeben von Wasser – mit einem wirklich atemberaubenden Projekt gewann die Atkin’s Architekturgruppe unlängst einen international ausgeschriebenen Architektur-Wettbewerb, welches selbst Experten staunen ließ. Eingebettet in eine mit Wasser gefüllte Tongrube fügt sich der ultramoderne Gebäudekomplex als Hotel mit 400 Zimmern in die natürliche Umgebung (Songjiang, China) ein. Neben den Zimmern sind Restaurants, Cafés und Sportbereiche geplant. Auf der untersten Ebene soll den Gästen ein luxuriöser Swimmingpool und ein riesiges Sportangebot zur Verfügung stehen, auch extreme Sportarten wie Klettern oder Bungeejumping werden hier angeboten, die einmalige Kulisse perfektioniert den besonderen Reiz, denn die Startpunkte werden von Spezialfahrstühlen aus dem Wasser erreicht. Nicht nur die Juroren des Wettbewerbs, sondern auch der Luxusblogger meint, diese Kombination aus hochmodernen Gebäuden und natürlicher Umgebung ist mit diesem Projekt perfekt gelungen, Glückwünsche an die Sieger!

Armchair Cruisers: Motorisierte Sessel und Sofas

Luxus-Einrichtung und Luxus-Gadgets - 2. Januar 2007

Armchair CruisersGemütlicher kann eine Ausfahrt nicht sein! Armchair Cruisers bietet eine ganze Reihe an außergewöhnlichen Vehikeln an, die man so nicht jeden Tag auf der Straße sieht. Es handelt sich um komfortable, fahrende Ledersessel. Man muss auf nichts verzichten. Selbst an die Stereoanlage wurde bei den Armchair Cruisers gedacht. Wer also eine Tour über sein Anwesen machen möchte, ist mit einem Armchair Cruiser bestens bedient. Man kann auch eine ganz individuell gestaltete Version bekommen. Dafür muss man seinen Entwurf einreichen und erhält dann nach 6 Wochen sein eigenes, individuelles Gefährt. Auch fahrende Sofas sind möglich. Ein Einsitzer kostet etwa $3995 und ein Doppelsitzer $7995. Wem das noch nicht genügt, der kann sich ja vielleicht auch noch dieses motorisierte Bett kaufen und ist dann immer Mobil, egal ob bei Tag oder bei Nacht. Wir wünschen eine gute Fahrt!

Das teuerste Piano: Steinway Alma-Tadema

Luxus-Einrichtung - 2. Januar 2007

Das teuerste Piano der WeltWenn es um Musikinstrumente bekannter (meist verstorbener) Musiker geht, so werden bei Auktionen zumeist sehr hohe Preise erzielt. Das war auch bei diesem handgefertigten Stück nicht anders. Bei diesem Piano handelt es sich nicht um irgendein Piano, sondern um das Steinway “Alma-Tadema”. Noch beeindruckender als der Name, ist der Vorbesitzer des Pianos. Das edle Stück war im Besitz von John Lennon. Die Geschichte geht aber noch weiter: Auf diesem Piano wurde der große Titel “Imagine” von John Lennon geschrieben. Das Piano wurde in London versteigert und erzielte einen Preis von $2.1 Millionen. Der Käufer: George Michael. Der nahm mit dem Steinway “Alma-Tadema” ebenfalls teile seines letzten Albums auf und gab das geschichtsträchtige Piano danach an das Beatles Museum in Liverpool ab. “Das Piano ist nicht dafür da, um irgendwo geschützt zu lagern, es sollte vielmehr von den Menschen gesehen werden.”, sagte er. Sehr gönnerhaft, Mr. Michael. via

Design-Kühlschrank mit Kochplatte

Luxus-Einrichtung - 30. Dezember 2006

KühlschrankKücheWenn das nicht ein Hingucker ist! Die exklusive Einrichtung der Küche ist schon lange nicht mehr Profiköchen vorbehalten, jeder mit gutem Geschmack und dem nötigen Kleingeld legt heutzutage großen Wert auf eine stil- und geschmackvolle Küche. Ein absoluter Hingucker ist dieser Design-Kühlschrank mit Kochplatte, der nicht nur durch sein Äußeres fasziniert. Die vielen Details wie das kleine formschöne Bücher- und Gewürzregal verstärken den Eindruck der gelungenen Kombination von natürlicher Schönheit und exklusivem Design aus dem Hause Collette Collins. Jedes Stück ist handgefertigt und besteht u.a. aus Pappelholz und Zierelementen aus Zinn, die dem Möbelstück ein ganz besonderes Flair verleiht. Bei der Fertigung wird nicht nur auf hochwertige Qualität, sondern auch auf Nachhaltigkeit geachtet, da jedes Stück Ausschuss im weiteren Fertigungsprozess erneut verwendet wird. Diese Kühlschrank-Kochplatten-Kombination ist mit Sicherheit Blick- und Mittelpunkt in jeder Küche, extravagante Wünsche werden bei der Fertigung ebenfalls berücksichtigt, so dass eine individuelles Möbelstück entsteht, welches sich nahtlos in die Küche einfügt und diese auf stilvolle Weise aufwertet. via

Der teuerste Bürostuhl der Welt

Luxus-Einrichtung - 30. Dezember 2006

teuersteSchreibtischstuhlFür eine(n) echte(n) Businessman oder -woman ist die Einrichtung des Office besonders wichtig, schließlich hält man sich hier nicht einen unbedeutenden Teil des Tages auf. Mancher benötigt für die richtige Inspiration die entsprechende Einrichtung, so dass die Ideen nur so sprudeln können. Bei dem teuersten Bürostuhl der Welt, der einen stolzen Preis von 50.000 € besitzt, könnte das der Fall sein. Durch sein außergewöhnliches Design wirkt der von Hadi Teherani entworfene Stuhl fast wie ein Thron, edelster golddurchwirkter Stoff und vergoldete Stuhlrollen runden diesen Eindruck ab. Der potentielle Interessent hat die Wahl zwischen verschiedenen Farbtönen oder aber, wenn die Augen etwas größer als der Geldbeutel sind, als Alternative die silberne Version, die etwas günstiger, aber nicht weniger prachtvoll, ist. Oder aber man gönnt dem Vize den silbernen Stuhl, während man sich selbst natürlich für die Goldversion entscheidet. via

Touchscreen-CD-Player für die Wand

Luxus-Gadgets - 28. Dezember 2006

cdplayer wandEin LCD- oder Plasma-TV mit Wandhalterung ist nun wahrlich nichts Besonderes mehr – dieser CD-Player mit Touchscreen-Funktion aus dem italienischen Hause Yanko Design jedoch schon, denn er vervollständigt das multimediale Ambiente auf eine ausgesprochen elegante Art und Weise. Funktionalität und geschmackvolle Einrichtung werden so miteinander vereint und geben dem Raum einen stilvollen Anstrich. Durch die auch im ausgeschalteten Zustand des CD-Players beleuchtete Oberfläche erhält der Raum eine zusätzliche angenehme Lichtquelle, die sich sanft in die Gesamtatmosphäre einfügt. Sobald eine CD abgespielt wird, ändert sich die Beleuchtung, sie erscheint als riesiger Touchscreen, der ohne separate Knöpfe auskommt und so die schlichte Eleganz beibehält. Eine echte Bereicherung für Freunde der stilvollen Unterhaltungsmedien, die großen Wert auf geschmackvolles Design und hochwertige Verarbeitung legen! via