Motu Tane: Insel in Französisch-Polynesien hat ihren Preis

von Oliver Karthaus am 30. August 2016 in Luxus-Immobilien geschrieben.
Die Trauminsel Motu Tane im Pazifischen Ozean ist nur einen Steinwurf von Bora Bora entfernt und steht zum Preis von 44 Millionen Euro zum Verkauf. (Fotos: Sotheby's International Realty)
Die Trauminsel Motu Tane im Pazifischen Ozean ist nur einen Steinwurf von Bora Bora entfernt und steht zum Preis von 44 Millionen Euro zum Verkauf. (Fotos: Sotheby's International Realty)

Wer träumt nicht hin und wieder davon, eine eigene Insel in der Südsee zu besitzen, mit den nötigsten Dingern dorthin auszuwandern und den Alltag hinter sich zu lassen. Doch die Anzahl der Trauminseln, die weltweit zum Verkauf stehen, nimmt immer weiter ab. Grund: Immer mehr Reiche kaufen sich ein Eiland als privaten Rückzugsort zu. Doch aktuell besteht wieder die Möglichkeit, eine absolute Trauminsel zu kaufen. Mitten im Pazifischen Ozean, nur einen Steinwurf vom paradiesischen Bora Bora entfernt, liegt die Insel Motu Tane. Sie konnte bislang von Urlaubern mit viel Geld für Luxusurlaube gemietet werden. Jetzt soll die Insel jedoch einen neuen Besitzer finden.

Motu Tane - Bungalows (Foto: Sotheby's International Realty)

Trauminsel in Französisch-Polynesien

Motu Tane ist ein Südseetraum und kommt der Idealvorstellung einer abgeschiedenen Trauminsel im Ozean schon sehr nahe. Das Eiland in Französisch-Polynesien war einst das Zuhause des Polarforschers und Schriftstellers Paul-Émile Victor, bevor es der Kosmetik-Unternehmer Francois Nars um 2000 herum kaufte und mit großem Aufwand umbaute. Die Insel erhielt einen riesigen Luxusbungalow mit 2.500 m² Wohnfläche, der jeden nur erdenklichen Komfort bietet, sich aber trotzdem nahtlos in die Natur der Insel einfügt. Weitere Bungalows stehen jeweils auf der Sonnenaufgangs- und Sonnemuntergansseite von Motu Tane. So können Bewohner der Insel gleich zweimal am Tag ein spektakuläres Naturschauspiel beobachten.

Motu Tane - Palmen (Foto: Sotheby's International Realty)

Blick von Motu Tane auf die Berge von Bora Bora

Nicht weniger atemberaubend ist der Blick von der Insel auf die Berge von Bora Bora. Aber auch die Insel selbst hat in Sachen Natur viel zu bieten. So sind die Bungalows auf Motu Tane von Hunderten Kokospalmen umgeben, von denen viele in den vergangenen Jahren neu gepflanzt wurden. Mit der Umgestaltung der Insel beauftragte Francois Nars eigens den französischen Designer Christian Liaigre. In den Zeiten, in der Nars nicht selbst auf der Insel war, konnten Urlauber die private Insel für 25.000 US-Dollar am Tag mieten. Ein stolzer Preis, der jedoch ein Schnäppchen ist im Vergleich zum Preis, der für den Kauf der Insel verlangt wird.

Motu Tane - Bett (Foto: Sotheby's International Realty)

Während viele Privatinseln zwischen einer und zehn Millionen Euro kosten, müssen Käufer, die an Motu Tane interessiert sind, die Summe von rund 44 Millionen Euro aufbringen. Dafür gehört man danach zu einem erlesenen Kreis von Privatinsel-Besitzern wie Milliardär Richard Branson (Necker Island) oder Magier David Copperfield (Musha Cay). Verkauf wird die ca. 40.000 m² große Insel von Sotheby’s International Realty. Was halten Sie von Motu Tane? Bekommen Sie bei dem Anblick der Trauminsel Fernweh? Schreiben Sie uns Ihre Meinung in die Kommentare oder teilen Sie den Beitrag auf Facebook.

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Newsletter abonnieren:
Andere Leser interessierten sich auch für:

Kommentare sind geschlossen.