Sir Henry – exklusives Suiten-Hotel in Seefeld

von Oliver Karthaus am 21. Februar 2016 in Luxus-Hotels geschrieben.
Im Dezember 2015 öffnete das exklusive Suiten-Hotel Sir Henry in Seefeld seine Pforten und bietet seinen Gästen luxuriösen Urlaub in den Bergen Tirols. (Fotos: Sir Henry)
Im Dezember 2015 öffnete das exklusive Suiten-Hotel Sir Henry in Seefeld seine Pforten und bietet seinen Gästen luxuriösen Urlaub in den Bergen Tirols. (Fotos: Sir Henry)

Im Dezember 2015 öffnete im österreichischen Wintersportort Seefeld das Sir Henry Luxushotel seine Pforten. Die neue Nobelherberge in den Tiroler Alpen befindet sich hoch oben auf dem 1500 Meter hohen Gschwandtkopf. Aber nicht nur seine Lage macht das Sir Henry zu einem besonderen Hotel. Denn im Gegensatz zu den meisten anderen 5-Sterne-Häusern verfügt es über nur vier Suiten. Diese bieten dem Gast allerdings alles, was er sich bei einem Urlaub in den Bergen von Tirol nur wünschen kann.

Nach der Anreise mit dem hoteleigenen Shuttle erblicken Gäste hoch oben auf dem Berg das Sir Henry. Mit seiner hölzernen Fassade fügt sich das Hotel nahtlos in die Alpenlandschaft ein. Von innen präsentiert sich das Luxushotel modern, aber keineswegs kühl. Für ein Wohlfühlklima sorgen offene Kamine, Holzmöbel und gemütliche Decken. So können die Gäste des Hauses nach vielen Abfahrten den Tag bei einem Glas Champagner und einem guten Buch aus der hoteleigenen Bibliothek vor dem knisternden Kamin ausklingen lassen.

Das 5-Sterne-Hotel Sir Henry in Reith bei Seefeld.

Die kleinste Suite ist 130 Quadratmeter groß

Die kleinste der vier Suiten hat eine Größe von 130 Quadratmetern und befindet sich in der ersten Etage des Hotels. Neben einem atemberaubenden Panoramablick bietet die Suite für zwei Personen ein großes Schlafzimmer, ein Badezimmer mit einer Wasserfalldusche, ein Wohn- und ein Esszimmer. Ein Highlight ist die mindestens 60 Quadratmeter große Terrasse, von der aus sich die beeindruckende Bergkulisse nach einem Besuch des zur Suite gehörenden Wellness- und Massageraums ganz entspannt genießen lässt. Hier werden auf Wunsch verschiedene Beauty- und Wellness-Anwendungen in der Privatsphäre der eigenen Suite durchgeführt.

Sir Henry Suite

Einen ganz besonderen Ausblick können Gäste von dem einmaligen Berg-Infinitypool des Sir Henry genießen, in dem sie auch im Winter ihre Bahnen ziehen können. Auch ein Besuch des eigenen Berggartens trägt zur Entspannung bei und macht den Alltagsstress schnell vergessen. Die anderen Suiten sind etwas größer und verfügen über ein zusätzliches Bad und Schlafzimmer. Ansonsten unterscheiden sich die Suiten nur durch unterschiedlich große Terrassen beziehungsweise Balkons.

Tiroler Küche modern interpretiert

Für das leibliche Wohl während des Aufenthalts sorgt der Chef de Cuisine Armin Leitgeb, der Tiroler Küche modern interpretiert. Bei einem persönlichen Kennenlerngespräch zu Beginn des Aufenthalts können Gäste dem Chefkoch ihre Vorlieben mitteilen. Diese werden beim Frühstücksservice auf der Suite sowie beim 4-Gang-Menü am Abend berücksichtigt. Wer möchte, kann sich die Speisen auch direkt auf die Suite kommen lassen. Hier lässt sich dann beispielsweise bei gemütlichem Kaminfeuer im Kreise der Familie ein Fondue genießen. Die passenden Getränke finden sich in der Minibar. Weine können Gäste im hoteleigenen Weinkeller aussuchen.

Sir Henry Frühstück auf der Suite

Die Preise für den Aufenthalt im Sir Henry beginnen in der Winter- und Sommersaison bei 390 Euro pro Person und Nacht. Für Kinder werden im Sommer ab 75 Euro und im Winter ab 100 Euro pro Kind und Nacht berechnet. Bei den genannten Preisen sind viele Services inklusive, wie zum Beispiel ein Auffüllen des Holzvorrats für den Kamin, ein kostenloser Internetzugang und eine geschlossene Garage mit Waschservice für den privaten PKW. Weitere Bilder und Informationen zum Sir Henry sowie eine Buchungsmöglichkeit finden Sie auf der offiziellen Website des Hotels.

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Newsletter abonnieren:
Andere Leser interessierten sich auch für:

Kommentare sind geschlossen.