Villa Calia: Traumvilla auf Mykonos

von Oliver Karthaus am 12. Oktober 2015 in Luxus-Immobilien geschrieben.
Die Villa Calia auf der griechischen Insel Mykonos steht für 7 Millionen Euro zum Verkauf. Was die Luxusvilla zu bieten hat, erfahren Sie hier.
Die Villa Calia auf der griechischen Insel Mykonos steht für 7 Millionen Euro zum Verkauf. Was die Luxusvilla zu bieten hat, erfahren Sie hier.

Wer in nächster Zeit plant, sich ein Domizil auf einer griechischen Insel zu kaufen und dabei ein Budget im siebenstelligen Bereich hat, könnte Interesse an der atemberaubend schönen Villa Calia auf der Urlaubsinsel Mykonos haben. Das Anwesen befindet sich im Südwesten der Insel in Aleomandra und liegt auf einem kleinen Hügel, von dem aus man einen wunderbaren Blick auf die Ägäis hat. Der Flughafen ist schnell und bequem innerhalb einer 15-minütigen Fahrt zu erreichen, der Strand in etwa 10 Minuten.

Traumvilla mit vielen Möglichkeiten

Für einen Verkaufspreis von 7 Millionen Euro bietet die strahlend weiße Villa in ihren sieben Schlafzimmern Platz für bis zu 15 Bewohner und Gäste, die sich hier geradezu wie griechische Götter fühlen können. Absoluter Blickfang des Anwesens ist der große T-förmige Infinity-Pool mit einer Länge von 30 Metern und einer direkten Verbindung mit dem Jacuzzi im Inneren der Villa, der sonst durch eine dicke Glasscheibe vom Außenbereich getrennt ist. Auch sonst bleiben hier keine Wünsche offen: Neben der großzügigen Sonnenterrasse am Pool gibt es diverse Fitnessmöglichkeiten und einen Outdoor-Essbereich mit Lounge. Komplettiert wird der Außenbereich durch den Barbecue-Bereich, so dass einem geselligen Abend mit Freunden hier nichts im Wege steht.

Villa Calia auf Mykonos

Geschmackvolle Inneneinrichtung

Doch nicht nur der Außenbereich ist etwas Besonderes, auch das Interieur kann sich sehen lassen. Die Villa erstreckt sich über drei Etagen, in der unter anderem eine hochmoderne Küche, zwei Bars und großzügige Wohnbereiche mit einem tollen Meerblick untergebracht sind. Darüber hinaus findet der Käufer hier alles, was das Herz begehrt: ein Heimkino, Satelliten-TV, zahlreiche Parkplätze und eine Gartenanlage. Selbstverständlich ist die Villa mit Klimaanlage, Alarmanlagen, Heizung, Sonnenliegen und vielen anderen üblichen Annehmlichkeiten ausgestattet. Die Inneneinrichtung folgt einem sehr geschmackvollen Design-Konzept: Beige Teppiche und cremefarbene Vorhänge bilden den eleganten Hintergrund für einzelne Elemente in kräftigen Farben, die für eine behaglich-warme Atmosphäre sorgen. Die Villa ist derzeit auf der Plattform für Luxusgüter, JamesList, gelistet.

Villa Calia auf Mykonos

Mykonos: Zwischen Tradition und Moderne

Mykonos ist Sinnbild für die gelungene Balance aus einfacher Tradition und glamourösem Jetset-Lifestyle. Schon in den 1950er Jahren galt die griechische Insel bei Prominenten aus aller Welt als Muss und unzählige Filmstars und Musiker, aber auch Politiker und Royals ließen sich die legendären Partys auf der Insel nicht entgehen. Der Legende nach sollen die Felsen von Mykonos eine einmalige Energie besitzen, die dazu führt, dass jeder, der seinen Fuß auf die Insel setzt, sofort von ihr verzaubert ist. Ihre Beliebtheit hat in den letzten Jahrzehnten nicht nachgelassen, erst vor kurzem wurde sie zur besten europäischen Insel des Jahres gewählt.

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Newsletter abonnieren:
Andere Leser interessierten sich auch für:

Kommentare sind geschlossen.