Die 10 exklusivsten Kreditkarten der Welt

von Oliver Karthaus am 12. Juli 2015 in Mehr Luxus geschrieben.
Diese 10 Kreditkarten sind die exklusivsten ihrer Gattung. Sie bieten mehr als nur bargeldloses Bezahlen wie Zugang zu exclusiven Luxushotels und Events. (Foto: American Express)
Diese 10 Kreditkarten sind die exklusivsten ihrer Gattung. Sie bieten mehr als nur bargeldloses Bezahlen wie Zugang zu exclusiven Luxushotels und Events. (Foto: American Express)

Kreditkarten sind weltweit als bargeldloses Zahlungsmittel akzeptiert, doch die kleinen Plastikkarten im Scheckkartenformat können noch mehr: Zahlreiche Vergünstigungen, Rabatte und Versicherungen werden denen geboten, die sie nutzen. Für besonders gut betuchte Kunden bieten die Kreditkartenanbieter spezielle Karten an, die neben den üblichen Vergünstigungen auch als eine Art Türöffner zu exklusiven Events und andere Prämien bieten. Wir haben für Sie die 10 exklusivsten Kreditkarten der Welt zusammengestellt:

10.) Barclay Black Card

Auf Platz 10 befindet sich die Black Card von Barclays. Sie ist aus Edelstahl gefertigt und schon optisch ein Hingucker. Wer sie erhalten möchte, muss jedoch zu 1% der reichsten Personen des jeweiligen Landes gehören. Dann ist es sicher auch kein Problem, die Jahresgebühr von 500 US-Dollar zu zahlen. Dafür erhalten die Kunden Zugang zu den VIP-Lounges an diversen Flughäfen, eine Reiseversicherung, einen Premium-Zugang zu zahlreichen Hotels, einen Concierge-Service und viele andere Annehmlichkeiten.

9.) Citibank Ultima Card

Platz 9 besetzt die Ultima-Karte der Citibank, die exklusiv in Deutschland, Russland, dem Nahen Osten und einigen Teilen Asiens ausgegeben wird. Die Karte gibt es nur auf Einladung und bietet verschiedene Services, darunter die Möglichkeit, kostenlos Golf zu spielen, Zugang zu Flughafen-Lounges und Luxushotels und vieles mehr. Auf Reisen können Sie einen Bentley, Privatjet oder eine Jacht mieten, die Ihnen in unter 10 Stunden zur Verfügung steht.

Citibank Ultima Card

8.) Merrill Accolades American Express Card

Auf Platz 8 liegt die Merrill Accolades Amex Karte, die ausschließlich (und nur auf Einladung) an Kunden der Merrill Lynch Wealth Management Bank, einem Tochterunternehmen der Bank of America, ausgegeben wird. Der Stier als Teil des Logos von Merrill Lynch ist in goldener Farbe auf die schwarze Karte gedruckt. Sie bietet Rabatte und andere Vorzüge bei Hotelbuchungen, Preisnachlässe bei Flügen und den Zugang zu Flughafen-Lounges sowie einen Vollzeit-Concierge-Service. Bei einem Mindesteinkommen von 200.000 US-Dollar pro Jahr, die für die Karte vorausgesetzt werden, ist eine Jahresgebühr von 295 US-Dollar kaum der Rede wert.

7.) Coutts World Silk Card

Ein deutlich größeres Vermögen ist Voraussetzung für den Erhalt einer Coutts World Silk Card (Platz 7), die nur Kunden erhalten, die auf ihrem Bankkonto mehr als 1 Million US-Dollar besitzen. Zahlreiche Prominente, darunter auch die Königin von England, Elizabeth II., nutzen diese Kreditkarte und die mit ihr verbundenen Vergünstigungen. Dazu gehören diverse Privilegien an Flughäfen, eine umfassende Reiseversicherung, ein Concierge-Service sowie ein Käuferschutz. Selbstverständlich gibt es diese exklusive Kreditkarte ebenfalls nur auf Einladung, egal wie groß das Vermögen des Kunden ist.

6.) Visa Stratus Rewards Card

Den 6. Platz erzielte die Stratus Rewards Karte von VISA, die sich schon rein optisch von den anderen exklusiven Kreditkarten abgrenzt: Statt in den typischen Gold- oder Schwarztönen ist sie in reinem Weiß gefertigt. Sie wird nur auf Einladung eines aktuellen Karteninhabers oder der Stratus Rewards Partnerunternehmen ausgegeben. Zielgruppe dieser Kreditkarte sind reiche Kunden, die üblicherweise mit dem Privatjet unterwegs sind. Die Jahresgebühr beträgt 1.500 US-Dollar und die Kunden können ihre auf ihren Reisen gesammelten Punkte und Flugstunden einlösen, beispielsweise in weitere Flüge mit den Privatjets der MarquisJet Company. Darüber hinaus können sich die Kunden über weitere Preisnachlässe und Annehmlichkeiten in Hotels, einen Concierge-Service sowie die Möglichkeit, sich von einem Lifestyle-Experten beraten zu lassen, freuen.

Stratus Visa Card

5.) Schwarze MasterCard der Santander Bank

Noch schwieriger als die Black Card von Barclays ist die Schwarze brasilianische MasterCard der Santander Bank zu erhalten, die damit auf dem 5. Platz gelandet ist. Sie wird nur an die reichsten 3.000 Menschen des Landes ausgegeben – was in einem Land mit 200 Millionen Einwohner weit weniger ist als die geforderten 1% der Black Card. Die Karte wird nur an Mitglieder der Santander Bank und auch nur auf Einladung ausgegeben, wie hoch ihr Vermögen tatsächlich sein muss, ist nicht ganz klar. Zu den Annehmlichkeiten, die es für Kreditkarte mit einer Jahresgebühr von 350 US-Dollar gibt, gehören der weltweite Zugang zu den Flughafen-Lounges, ein Concierge-Service sowie Ermäßigungen für Privatjets.

4.) JP Morgan Chase Palladium Card

Platz 4 belegt die außergewöhnliche JP Morgan Chase Palladium-Karte, die aus Palladium und Gold gefertigt und mit Laser-Radierungen kunstvoll verziert wird. Sie wurde etwa 10 Jahre nach der American Express Centurion entworfen und hat alleine wegen ihres Eigenmaterials einen Wert von rund 1.000 US-Dollar. Die Jahresgebühr beträgt 695 US-Dollar und es geht das Gerücht um, man müsse 25 Millionen US-Dollar mit JP Morgen Chase umgesetzt haben, um sie zu erhalten. Abgesehen von den üblichen Vergünstigungen wie Hotel-Upgrades und Rabatte für Privatjets bietet die Karte ihren Kunden auch einen Concierge-Service und den Zugang zu exklusiven Veranstaltungen. Selbstverständlich gibt es kein Ausgabelimit.

JP Morgan Palladium Card

3.) Visa Infinite Card

Auf Platz 3 der exklusivsten Kreditkarten der Welt liegt die Visa Inifinite-Karte. Der Name ist ein wenig irreführend, denn das Ausgabelimit der Karte ist keineswegs unendlich, sondern liegt bei 15.000 US-Dollar pro Tag, die an jedem Geldautomaten weltweit abgehoben werden können. In einer Bankfiliale können jedoch bis zu 500.000 US-Dollar abgehoben werden und das alles unter der Voraussetzung eines Jahreseinkommens von mindestens 100.000 US-Dollar. Ziel der Karte war es ursprünglich, auf der ganzen Welt einen einfachen Zugang zu Geld zu ermöglichen. Die Voraussetzungen für eine Einladung zu der Visa Infinite sowie die Jahresgebühren können in den einzelnen Ländern unterschiedlich hoch sein. Überall gleich sind jedoch die Annehmlichkeiten, die mit ihr verbunden sind: Premium-Hotelbuchungen, Reiseempfehlungen, Concierge-Service sowie der Zugang zu exklusiven Events, um die wichtigsten zu nennen.

2.) Dubai First Royale MasterCard

Platz 2 belegt die beeindruckende Dubai First Royale MasterCard, die exklusiv für die Vereinigten Arabischen Emirate eingeführt wurde. Sie hat weder eine Jahresgebühr noch ein Ausgabenlimit. Ursprünglich wurde sie nur an die 20 reichsten Kunden der Dubai First Bank ausgegeben und auch heute noch ist es extrem schwierig, eine solche Kreditkarte zu erhalten. Die Nachfrage ist groß, nicht zuletzt wegen der unglaublichen Vorzüge, die eine Dubai First Royale mit sich bringt. Ibrahim al Ansair, CEO von Dubai First, formuliert es so: “Sie fragen nach dem Mond und wir versuchen, ihn für Sie zu holen”. Die schwarze Karte mit einen 0,235 Karat Diamanten in der Mitte und zwei goldenen Kanten ist somit nicht nur optisch etwas ganz Besonderes.

Dubai First MasterCard

1.) American Express Centurion Card

Für viele Kunden erwartungsgemäß auf Platz 1 ist die American Express Centurion Card, die umgangssprachlich auch als “Schwarze American Express” bezeichnet wird. Seit ihrer ersten Einführung im Jahr 1999 gilt sie bis heute als die meistbegehrte Kreditkarte der Welt. Sie ist aus Titan gefertigt und deshalb deutlich schwerer als alle anderen Kreditkarten und besonders schwer ist es auch, sie zu erhalten: Voraussetzung für eine Einladung ist, mit einer anderen American Express pro Jahr 250.000 US-Dollar umzusetzen. Die Karte selbst kostet einmalige 5.000 US-Dollar und eine jährliche Gebühr von 2.500 US-Dollar, besitzt aber kein Ausgabenlimit. Wer sie besitzt, kann sich über einen umfassenden Concierge-Service, exklusive Hotels, persönliche Einkaufsbegleiter, Flug-Upgrades und Privilegien in Flughafen-Lounges freuen.

Amex Centurion

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: