Luxusyacht als 5-Sterne-Hotel: Sunborn Gibraltar

von Oliver Karthaus am 27. Januar 2014 in Luxus-Hotels geschrieben.
Die Mega-Yacht Sunborn Gibraltar wird künftig als schwimmendes 5-Sterne-Luxushotel an der Südspitze der iberischen Halbinsel liegen. (Fotos: Sunborn)
Die Mega-Yacht Sunborn Gibraltar wird künftig als schwimmendes 5-Sterne-Luxushotel an der Südspitze der iberischen Halbinsel liegen. (Fotos: Sunborn)

Die 142 Meter lange Yacht Sunborn Gibraltar gehört nicht nur zu den größten Yachten der Welt, sondern ist eine schwimmende Herberge der Extraklasse. Kein anderes Hotelschiff der Welt hat diese Ausstattung, die der eines 5-Sterne-Hotels entspricht. Die Mega-Yacht verfügt über 189 geschmackvoll eingerichtete Zimmer und Suiten auf 7 Stockwerken, von denen fast alle einen Balkon oder sogar eine Terrasse haben. Die 18 luxuriösen Suiten bieten auf großzügigen 111 m² genug Platz, um sich zu entfalten. Sämtliche Zimmer verfügen über große Fenster, die einen atemberaubenden Blick über das Wasser erlauben.

5-Sterne-Luxus mit allem Drum und Dran

Darüber hinaus bietet die Sunborn Gibraltar alles, was anspruchsvolle Gäste von einem 5-Sterne-Hotel erwarten dürfen. Dazu gehört ein Spa-Bereich, ein Fitness- Center, Konferenzräume, ein exklusives Kasino und ein opulenter Ballsall mit Platz für 450 Personen. Für das leibliche Wohl wird in mehreren Bars und Restaurants gesorgt. Zu den Highlights gehört ohne Frage das Restaurant auf dem Oberdeck, das über ein ausfahrbaches Dach verfügt. Bei guter Witterung können die Gäste so jederzeit im Freien speisen. Am Bau der 150 Millionen Euro teuren Yacht waren laut Geschäftsführer Brian Stevendale über 3.000 Experten beteiligt.

Auf der Sunborn Gibraltar sind dauerhaft 200 Mitarbeiter beschäftigt. Das finnische Unternehmen Sunborn plant, noch weitere Yachten dieser Art als Luxushotel zu bauen und diese in London und Barcelona zu stationieren. Aber auch für die Standorte Nordamerika, Südostasien, Naher Osten und Russland gibt es bereits Überlegungen. Die Yacht liegt momentan in der neuen Ocean Village Marina von Gibraltar und wird ab März dieses Jahres die ersten Gäste empfangen. Sie soll dauerhaft an der Südspitze der iberischen Halbinsel bleiben und keine Kreuzfahrten unternehmen. Eine Übernachtung auf der Sunborn Gibraltar kostet zwischen 300 und 3.000 US-Dollar (umgerechnet 220 bis 2.200 Euro).

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Andere Leser interessierten sich auch für: