„Streets of Monaco“: Yacht ist Miniatur des Fürstentums

von Oliver Karthaus am 24. Januar 2014 in Mehr Luxus geschrieben.
Der britische Schiffsbauer Yacht Island Design hat mit der „The Streets of Monaco“ eine Megayacht in Form einer Miniatur-Version des Fürstentums Monaco entworfen.
Der britische Schiffsbauer Yacht Island Design hat mit der „The Streets of Monaco“ eine Megayacht in Form einer Miniatur-Version des Fürstentums Monaco entworfen.

Kaum einen anderer Ort auf der Welt verbindet man so eng mit Luxus-Lifestyle wie das kleine Fürstentum Monaco. Wer über das nötige Kleingeld verfügt, kann das für seinen legendären Formel 1 Grand Prix bekannte Monaco jetzt kaufen. Natürlich nicht das Original, dafür aber eine recht realistische Nachbildung – in Form einer Luxus-Yacht! Das außergewöhnliche Projekt trägt den Namen „The Streets of Monaco“ und stammt aus der Feder der britischen Schiffsbauers Yacht Island Design. Die Idee klingt verrückt: Yacht Island Design möchte eine Miniatur- Version von Monaco inklusive der berühmtesten Bauwerke auf eine Yacht in der Größe eines kleinen Flugzeugträgers verfrachten. Kosten: 400 Millionen US-Dollar.

Kleines Monaco für bis zu 16 Gäste

Auf dem Deck der gigantischen Yacht finden sich verkleinerte Nachbauten des Hotel de Paris, dem Fürstenpalast, Port Hercule und der Rascasse. Auch eine verkleinerte Version der Formel 1-Rennstrecke ist mit von der Partie, kann aber anstelle mit einem 800 PS starken F1-Boliden nur mit einem Kart befahren werden. Zur weiteren Ausstattung der riesigen „The Streets of Monaco“ sollen dem Entwurf zufolge gleich mehrere große Schwimmbecken, ein Tennisplatz, ein Landeplatz für Helikopter, ein Unterseeboot sowie Wassersportmöglichkeiten wie zum Beispiel Jet-Skis gehören. Die Luxus-Yacht soll Platz für bis zu 16 Gäste und 70 Besatzungsmitglieder bieten. Die Yacht ist 155 Meter lang und fährt bis zu 15 Knoten schnell. Angetrieben wird es von einem Dieselmotor.

Ob die Luxus-Yacht jemals gebaut wird, steht in den Sternen. Yacht Island Design sucht laut eigener Aussage aktiv nach finanzstarken Kunden, die kein Schiff “von der Stange” wollen. Denkbar wäre auch ein kommerzieller Einsatz zum Beispiel als Kreuzfahrtschiff. Wir sind gespannt ob die „The Streets of Monaco“ Realität wird und werden Sie auf dem Laufenden halten, sollte es irgendwann soweit sein.

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Newsletter abonnieren:
Andere Leser interessierten sich auch für:

Kommentare sind geschlossen.