„Golden Phoenix“ Cupcake kostet 1200 Dollar

von Oliver Karthaus am 12. Oktober 2013 in Genießer & Gourmet geschrieben.
Diese süße Kreation von Bloomsbury in Dubai ist der teuerste Cupcake der Welt. Neben den feinsten Zutaten enthält er viel essbares Blattgold mit 23 Karat. (Fotos: Bloomsbury)
Diese süße Kreation von Bloomsbury in Dubai ist der teuerste Cupcake der Welt. Neben den feinsten Zutaten enthält er viel essbares Blattgold mit 23 Karat. (Fotos: Bloomsbury)

Kunstvoll gestaltete Cupcakes sind nicht nur schön anzuschauen, sondern aufgrund der meist sehr süßen und fettigen Zutaten auch echte Kalorienbomben. Die Küchlein für zwischendurch haben ihren Ursprung in den Vereinigten Staaten und erfreuen sich auch hierzulande wachsender Beliebtheit. Einen so luxuriösen Cupcake wie den von Edel-Konditor Bloomsbury, der anlässlich der Einweihung der Dubai Mall kreiert wurde, wird man aber wahrscheinlich auch im Heimatland der Cupcakes nicht so schnell finden. Für den „Golden Phoenix“ hat Bloomsbury nur die feinsten Zutaten verwendet. Der Teig wurde mit organischer Butter von Rachel’s angefertigt. Die Schokolade stammt von dem italienischen Chocolatier Amedei Porcelana und die aromatische Vanille kommt aus Uganda.

Der teuerste Cupcake der Welt

Um den „Golden Phoenix“ zum teuersten Cupcake der Welt zu machen, hat die Gründerin von Bloomsbury, Shafeena Yusuff Ali, Teile der Cupcake-Kreation mit einer Schicht aus 23-karätigem Blattgold überzogen. Im Gegensatz zu vielen anderen “teuersten” Desserts, die mit Diamanten und Kristallen geschmückt werden, ist der „Golden Phoenix“ wie auf den Bildern gezeigt essbar. Wer sich den Cupcake schmecken lassen möchte, muss sich das allerdings einiges kosten lassen: 1123 Dollar oder umgerechnet 902 Euro werden für das luxuriöse Dessert fällig. Wie oft Bloomsbury seinen „goldenen Phönix“ bislang verkauft hat, ist nicht bekannt. Es wird aber wohl einige Feinschmecker geben, die bereit sind, für diese einzigartige Gelegenheit viel Geld auszugeben. Bon appétit.

info heading

info content


Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Newsletter abonnieren:
Andere Leser interessierten sich auch für:

Kommentare sind geschlossen.