Bugatti Veyron: Der teuerste Leihwagen der Welt

von Oliver Karthaus am 7. August 2013 in Luxus-Autos geschrieben.
Der Bugatti Veyron 16.4 ist nicht nur der schnellste Sportwagen mit Straßenzulassung, sondern auch der teuerste Leihwagen der Welt. (Foto: Bugatti)
Der Bugatti Veyron 16.4 ist nicht nur der schnellste Sportwagen mit Straßenzulassung, sondern auch der teuerste Leihwagen der Welt. (Foto: Bugatti)

Der Bugatti Veyron 16.4 ist nicht nur der schnellste Supersportwagen, sondern auch der teuerste Leihwagen der Welt. Nur sehr wenige Autoverleiher haben den 882 kW/1200 PS starken Exoten, der in nur sehr kleinen Stückzahlen von Hand im elsässischen Molsheim gefertigt wird, im Angebot. Kein Wunder, schließlich kostet der Traumwagen deutlich mehr als eine Million Euro. Wer eine Reise nach England plant, kann in den Genuss des einzigartigen Fahrgefühls in einem Bugatti Veyron 16.4 kommen: Der Autoverleih „Holders Prestige & Performancevermietet den Luxus-Sportwagen tageweise oder für ein ganzes Wochenende.

52.000 Euro für ein Wochenende im Bugatti Veyron

Die Preise haben es allerdings in sich: Für einen Tagesausflug im schnellsten Fahrzeug mit Straßenzulassung muss man rund 19.200 Euro einkalkulieren. Wer sogar ein ganzes Wochenende mit dem Bugatti Veyron verbringen möchte, muss sogar mit rund 52.000 Euro rechnen. Dagegen ist ein ganzes Wochenende mit dem Ferrari Enzo ein wahres Schnäppchen: Wer den schnellsten und teuersten Ferrari fahren möchte, bekommt dieses Erlebnis schon für rund 28.000 Euro pro Wochenende. Der Bugatti Veyron ist einer der begehrtesten Supersportwagen der Welt. Der 1200 PS starke Motor katapultiert das Gefährt auch über 400 km/h.

Der Veyron fährt mit eigens von Michelin für diese extreme Höchstgeschwindigkeit angefertigten Reifen. Bugatti hat schon mehrere auf wenige Exemplare limitierte Sonderausgaben des Veyron auf den Markt gebracht, die zu Preisen zwischen 2 und 3 Mio. Euro angeboten werden und meist schon kurz nach ihrer Ankündigung vergriffen sind. Der neuste Streich ist der Veyron „Jean-Pierre Wimille“.

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Newsletter abonnieren:
Andere Leser interessierten sich auch für:

Kommentare sind geschlossen.