Größte Yacht der Welt ist 180 Meter lang

von Oliver Karthaus am 16. Juni 2012 in Mehr Luxus geschrieben.
Roman Abramovichs Eclipse wird schon bald nicht mehr die größte Mega-Yacht der Welt sein. Die
Roman Abramovichs Eclipse wird schon bald nicht mehr die größte Mega-Yacht der Welt sein. Die "Project Azzam" von Lürssen übertrifft die Eclipse um 18 Meter. (Foto: © Keld Gydum)

Roman Abramovich ist schon bald nicht mehr im Besitz der größten Mega-Yacht der Welt. Der russische Milliardär und Besitzer des Premiere League-Clubs Chelsea nahm erst im Herbst 2010 die 162 Meter lange Eclipse von der Hamburger Werft Blohm + Voss in Emfpang. Nur zwei Jahre später muss die ca. 340 Millionen Euro teure Yacht den begehrten Titel wieder abgeben. Vor der Bremer Werft Lürssen wurde die aktuell nur unter der Bezeichnung “Project Azzam” bekannte Super- Yacht gesichtet. Mit stolzen 180 Metern ist die “Azzam” größer als so manches Kreuzfahrtschiff und 18 Meter länger als Abramovichs Eclipse. Wer die Yacht in Auftrag gegeben hat, ist unbekannt. Gerüchten zufolge soll es sich aber um die saudische Königsfamilie handeln. Der Preis des “Project Azzam” wird auf 400 Millionen britische Pfund (umgerechnet ca. 500 Millionen Euro) geschätzt.

“Project Azzam” zu groß für die meisten Yachthäfen

Informationen zur Ausstattung des “Project Azzam” gibt es noch nicht. Sehr wahrscheinlich wird aber auch wie bei Abramovichs Eclipse ein ausgeklügeltes Sicherheitssystem an Bord sein. Die gewaltigen Tanks der Mega-Yacht sollen in der Lage sein, bis zu eine Million Liter Kraftstoff aufzunehmen. Nach Fertigstellung werden 50 Crew-Mitglieder ganzjährig an Bord beschäftigt sein. Wenn die Yacht im nächsten Jahr die Lürssen-Werft verlässt, beginnt für die Besitzer die Suche nach einem geeigneten Liegeplatz. Aktuell sind nur die Häfen von Monaco und Antibes in der Lage, Yachten dieser Größe aufzunehmen. Abramovichs Eclipse, die noch bis zur Auslieferung des “Project Azzam” den Titel für die größte Mega-Yacht hält, verfügt über viele Extras wie ein U-Boot und ein Raketenabwehrsystem. In der Regel wird die Eclipse von kleineren Yachten flankiert, um die Sicherheit des öffentlichkeitsscheuen Oligarchen zur gewährleisten.

Autor
Oliver Karthaus ist Gründer und Chefredakteur des 2006 gestarteten Luxus-Magazins Luxusblogger.de. Der erfolgreiche Entrepreneur (ging mit seinem Unternehmen schon 1996 online und führt heute u.a. mehrere erfolgreiche Online-Magazine) schreibt vor allem über luxuriöse Autos und Immobilien.
Newsletter abonnieren:
Andere Leser interessierten sich auch für:

Kommentare sind geschlossen.